Qualitätssicherung

zurück zur Konzeptionsübersicht

Qualitätsmanagement

In unserem Kindergarten besteht seit 1999 eine Konzeption. Diese wurde in Bezug auf den Bay. Bildungs- und Erziehungsplans kürzlich überarbeitet. Ein konzeptioneller Schwerpunkt ist seit letztem Jahr der „Baum der Erkenntnis“.

 

Unsere überarbeitete Konzeption ist nun Inhalt dieser Internetseite. Ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit ist die Beobachtung. Nur so kann unsere Arbeit sinnvoll reflektiert werden. Neben dem Sismik-Bogen, der zur Erfassung der sprachlichen Fähigkeiten unserer Migrantenkinder dient, verwenden wir im Moment zusätzlich den Perik–Beobachtungsbogen. Seit September 2007 verwenden wir für alle Kinder den „Baum der Erkenntnis".

Fortbildungsmaßnahmen

Einmal im Jahr findet für das gesamte Team eine Inhouse-Fortbildung statt. Die Themen hierfür werden im Team besprochen. Dazu passend wird dann ein Referent/in gesucht und diese zu uns in den Kindergarten eingeladen. Uns ist es wichtig immer das ganze Team an dem Fortbildungsprozess teilhaben zu lassen. Nur dann hat jeder den gleichen Wissensstand und ein gemeinsamer Austausch kann funktionieren.

In den letzten Jahren haben wir uns intensiv mit den Themen Partizipation, Raumgestaltung und Bildungsinseln beschäftigt.

Supervision

Findet nicht statt.

 

Fachberatung

Bei uns finden mindestens 1x pro Jahr Konzeptionstage statt. An diesen Tagen werden die Termine für das nächste Kindergartenjahr festgelegt, Feste geplant und Inhalte der pädagogischen Arbeit überdacht. Konzeption bedeutet für uns auch immer eine enge Zusammenarbeit mit unserer Fachberatung, Frau Hess.

einfach losgelegt- mit bk.EDIT, dem effektiven CMS.

Seite realisiert mit freundlicher Unterstützung von Bendl & Klotz, Agentur für Werbung und IT-Consulting